Willkommen
Termine
Geschichte
  • Das Sehusafest
  • Der Verein
  • Historie
    Galerie
    Wissenswertes
    Der Vorstand
    Gästebuch
    Links
    Impressum
    !!!Zu Verkaufen!!!
  • Historie

    Dort, wo die A7 zwischen Kassel und Hannover den nordwestlichen Rand des Harzes berührt, liegt unsere liebenswerte, über 1000 jährige Kleinstadt Seesen, in fruherer Zeit auch Sehusen bzw. Sehusa genannt.
    Von ihren insgesamt rd. 20000 Einwohnern gestalten über 1000 Laiendarsteller alljährlich Anfang September das größte Historienfest in Norddeutschland.
    Wer bislang noch nicht einer der jährlich über 40000 Besucher bei diesem "Sehusafest" war. hat wirklich was versäumt. Denn: Bei diesem Spektakel wird von den Mitwirkenden die wechselvolle Stadtgeschichte in historischer Kulisse + Gewand in lebenden Bildern dargestellt. Bereits seit Anfang der 80`er hat sich zunächst eine Handvoll unerschrockener der wohl größten Herausvorderung diesbezüglich verschrieben: Das finstere Kapitel 30 jähriger Krieg sowohl als historisches Landsknechslager wie auch als Szene einer offenen Feldschlacht darzustellen.
    Historischer Hintergrund: Die Schlacht dei Lutter am Barenberge.

    Hier im Tal der Neile zwischen Seesen und Lutter besiegten bekanntlich 1626 die Feldherren Tilly und Wallenstein die Truppen des König von Dänemark, zugleich Herzog von Holstein.

    "Pardon ward nicht gegeben,
    ein Metzeln war es nur...
    vom Blute schwoll die Neile,
    Blut färbte rings die Flur..."

    Etwas spektakulär muß es schon sein, "solch gethümmel" darzustellen. Schließlich: Musketiere sollten es sein, und dafür wurde der Verein der "Sehusamusketiere von 1981 e.V." gegründet.
    Seine Mitglieder stellen einen Truppenteil des Feldherren Graf von Tilly dar, und zwar ein "Fähnlein" (ca. 25 Mann) in Eigenleistung voll ausgestatteter Musketiere, welche nun bereits über 2 Jahrzehnte ein sprichwörtlich abertausendfaches Publikum mit ihrem Aufmarsch mit klingendem Spiel, wehender Fahne, sowie den donnernden Salven der Luntenschloßmusketen faziniert. und das schönste: Ganze Familien sind dabei. Selbst die Pampers-Liga, historisch gewandet fährt im Bollerwagen mit. Selbst die kleinsten sind bereits "schußfest".
    Zumeist durch uns Sehusa Musketiere quasi magisch angezogen schließen sich uns immer wieder gerne befreundete Vereine an. Da kommen dann weitere historische Truppenteile hinzu: Pikeniere, Hellebadiere, Kanoniere u.s.w und dann geht es erst richtig zur Sache.
    Oberste Verpflichtung ist und bleibt die Ausgestaltung und Teilnahme am Sehusafest in unserer Heimatstadt Seesen am Harz.
    Weitere "Spezialitäten": Erstürmung und Einnahme ganzer Burgen und Schlösser oder Städte mit anschließender Belagerung. Aber auch friedvolles Bewachen großer historischer Märkte etc.